FANDOM


Die Organisation Latnem began als eine einfach Community auf dem Netz. Die hochwertigen Artikel über Neurobiologie, Psychologie und allgemeine Medizin sammelte Experten, die anonym bleiben wollten. Was die Mitglieder alle gemeinsam haben sind ihre Prinzipien. Die Achtung vor dem Menschen selbst und die Möglichkeiten des Menschen in psychischer Hinsicht und in Bezug auf das Gehirn und dem Nervensystem. Einzelne Treffen fanden statt, was sich bald zu einer internationalen Organisation ausweitete. International bedeutet bei dieser Organisation, dass sie zwar Vertreter haben, aber nicht überall über Unmengen von Ressourcen verfügen. Zentren haben sich in der Schweiz, in Amerika und in Frankreich gebildet. Alle der Mitglieder sprechen Englisch. Der, der den Titel "Lorum" jedoch für sich beanspruchen konnte, war nichts weiter als ein elfjähriger Junge. Ein Mitglied der Organisation hat ihn aufgefunden auf der Strasse und versorgt, bis ihr sein Talent aufgefallen ist. Mit dem Titel "Lorum" ist der mit der grössten Einsicht in den Menschen gemeint. Als Prüfung hat man ihm Menschen vorgestellt, von denen er perfekte Analysen erstellen konnte, welche alle richtig waren. Doch auch innerhalb der Organisation gibt es Probleme. Um verschiedene Aktionen und Treffen ausführen zu können, brauchen auch sie Geld, weshalb es Spender gibt, die einiges für sich beanspruchen. Neid und Eifersucht unter diesen Experten, unter denen nicht wenige sehr stolze Wesen sind, ist weit verbreitet und "Lorum", der keinen anderen Namen hat, ist schon seit Ewigkeiten nicht mehr aus seinem ihm zugewissenen Haus der Organisation gekommen. Zwar ist er der erste und niemand weiss, wie weit die Leute gehen für diesen Titel, doch alle bemerken die Spannungen und legen somit grossen Wert auf die Sicherheit Lorums.